AGB
Um Alkohol online zu bestellen und zu kaufen müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.
Mit dem Einverständnis dieser Allgemeinen Geschäftsbedingung bestätigen Sie somit,
dass Sie über 18 Jahre alt sind.


Widerrufsbelehrung


Versandkosten
Der Versandpreis wird direkt über die DHL Webseite auf unserer Homepage berechnet.  
Wir versenden nicht ins Ausland

Liefer- und Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum von Hettig Edelbrände.

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Bestellung innerhalb von vier Wochen ohne Angabe von Gründen in
Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen.
Die Frist beginnt mit dem Tag des Eingangs der Ware beim Kunden oder bei einem
von ihm benannten Dritten.


Der Widerruf ist zu richten an:
Ludwig Hettig
Bohlsbacher Straße 4
77770 Durbach
Tel: 0781 42999
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen
zurückzugewähren. Können Sie uns die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht
oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf.
Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die
Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa
im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können
Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ihr Eigentum
in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.
Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden.
Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt.
Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen
nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen. Beanstandungen, Reklamationen
an den gelieferten Weinen, müssen innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt der Ware
schriftlich erfolgen. Auf dem Transport entstandene Bruchschäden sind unverzüglich
beim Empfang der Sendung durch den Empfänger durch die anliefernde Spedition
oder das Logistikunternehmen bescheinigen zu lassen und uns zu melden.


Zahlungsverzug des Kunden:
Es tritt Zahlungsverzug ein, wenn nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und
Empfang der Rechnung oder der Ware Zahlung erfolgt. Die Rechnungen sind
grundsätzlich innerhalb von 14 Tagen nach Auslieferung der Ware oder Eintritt
des Annahmeverzugs ohne Abzug zur Zahlung fällig. Kommt der Kunde in Verzug,
besteht die Berechtigung, pauschale Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem
Basiszinssatz zu verlangen.


Rückgaberecht
Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen
durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt
der Ware und dieser Belehrung in der Bestellungsbestätigung. Nur bei nicht
paketversandfähiger Ware (z. B. bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch
durch Rücknahmeverlangen in Textform, also z.B. per Brief, Fax oder E-Mail erklären.
Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des
Rücknahmeverlangens. Bei Bestellungen bis zu einem Betrag von € 40.- hat der
Kunde die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, es sei denn, dass
die gelieferte Ware nicht der bestellten Ware entspricht. Auskristallisierung von
Weinstein in der Flasche ist eine natürliche Erscheinung und kein Grund zur
Beanstandung der Ware, sondern ein Zeichen der Güte.
Es werden nur unangebrochene Flaschen zurückgenommen.

Die Rücksendung hat zu erfolgen an:
Ludwig Hettig
Bohlsbacher Straße 4
77770 Durbach

Rückgabefolgen
Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen
zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben.
Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn
die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im
Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist.  Im Übrigen können Sie die
Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch
nehmen und alles unterlassen, was deren Wert  beeinträchtigt.

Diese AGB gelten ausschließlich. Sie können von dem Kunden bei Vertragsschluss abgerufen
werden und in wiedergabefähiger Weise gespeichert werden. Nebenabreden erlangen nur
 Gültigkeit, wenn sie vom Auftragnehmer schriftlich bestätigt werden. Die schriftliche
Bestellung gilt als bindendes Angebot. Der Zugang des Angebots wird per E-Mail an den
Kunden bestätigt. Dem Kunden wird die Möglichkeit im Sinne des § 312 e Abs. 1 BGB
gegeben, per entsprechender Eingabe online etwaige Eingabefehler selbst zu korrigieren,
solange er das verbindliche Angebot noch nicht abgeschickt hat. Ein Vertrag kommt erst mit
Auftragsbestätigung oder Lieferung zustande.

Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

Erfüllungsort für die Lieferung und Warenzahlung ist Durbach. Gerichtsstand ist Offenburg.

Durbach 10.03.2011 Ludwig Hettig
 

Aktualisiert ( Dienstag, den 09. April 2013 um 11:23 Uhr )